BEN MAHER IST DAS MASS DER DINGE BEI DER GLOBAL TOUR

Der Sieger im Longines Grand Prix von Doha, Katar, heißt Ben Maher. Wie sonst. Der Brite ist in der Saison 2018 der dominierende Reiter. Im Sattel seines neunjährigen KWPN-Wallachs Explosion hat sich Ben Maher den vierten Etappen-Sieg in der laufenden Saison gesichert. Darüber hinaus belegte er in Shanghai Platz zwei, in Paris und London jeweils Platz vier. Eine Leistung, die ihm so schnell niemand nachmacht.

Im Stechen mit neun Paaren heute Nachmittag in Doha lieferte Ben Maher mit Explosion eine Runde, die frisch und flott mit 35,50 Sekunden rund eine Sekunde schneller beendet war, als die des zweitplatzierten Schweden Peder Fredricson, der in diesem Springen auf Hansson (Hip Hop x Iowa) gesetzt hatte (36,34). Dahinter reihte sich die aktuelle Nummer eins der Welt, der Niederländer Harrie Smolders mit seinem 14-jährigen Spitzenpferd Don ein. Der Italiener Lorenzo de Luca belegte mit seinem WM-Pferd Irenice Horta (Vigo d’Arsouilles x Diamant de Semilly) Platz vier.

Ben Maher erhielt für den Sieg im Longines Grand Prix von Doha ein Preisgeld in Höhe von 123,750 Euro. Für den Gesamtsieg der Tour-Wertung kassierte der Brite zusätzlich 294.500 Euro.

Ergebnisse

Recent Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search