Walther Gabathulers Chagrannus konnte nicht mehr geholfen werden

Am Samstagnachmittag hatte sich Walter Gabathulers 13-jähriger OS Hengst beim CSI Basel im Zeitspringen verletzt, er konnte nicht mehr auftreten. Das Pferd wurde sofort vor Ort vom Veterinärteam untersucht und dann ins Tierspital nach Zürich gebracht. Dort wurde ein irreparabler Trümmerbruch festgestellt. Dem Chacco-Blue-Sohn, der im Besitz des Turniermitbegründers Thomas Straumann stand, konnte nicht mehr geholfen werden. Er musste sofort euthanisiert werden. Die Familie Straumann ist betroffen, betonte aber, dass den Reiter an dem schlimmen Vorfall keine Schuld treffe.

Recent Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search