Weishaupt siegt in CSI4* Finale Ridayh

In Ridayh endete die erste Woche einer internationales Konkours mit dem Finale der Big Tour. Gestern sprang Daniel Deusser zum Sieg im Weltcup und auch heute stand wieder ein Deutscher auf dem höchsten Podest. Philipp Weishaupt war der beste von sieben Stechenkandidaten. Er ritt Coby (v. Contagio) fehlerfrei in 34,82 Sekunden.

Abdullah Alsharbatly belegte den zweiten Platz. Mit Quilando (v. Quintender 2) konnte er eine fehlerfreie Runde springen und kam in 35,39 Sekunden ins Ziel. Daniel Deusser und Kiana van het Herdershof (v. Toulon) belegten den dritten Platz. Sie konnten die Nullrunde halten und kamen in 36,01 Sekunden ins Ziel.

Christian Kukuk (Checker) und Marcus Ehning (Priam du Roset) komplettierten die Top Fünf.

Recent Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search